Verdammt er liebt dich. Wie du dich als Mädchen vor Gewalt in einer Beziehung schützen kannst

Verdammt er liebt dich. Wie du dich als Mädchen vor Gewalt in einer Beziehung schützen kannst

Eine Anleitung aus aktuellem Anlass

PROFI-HILFE FINDEST DU HIER: https://pregesbauer.wordpress.com/hilfe

KURZVERSION

Halte dich von gewalttätigen Männern fern bzw. verlass sie sofort bei ersten Auffälligkeiten.

Gewalt entwickelt sich und die Täter planen das lange und umfassend. Lass die Finger von Männern, die bekannt sind für Gewalt gegen Frauen. Deutliche Anzeichen sind: Er wird sagen „wir zwei gegen den Rest der Welt“, er wird überall dabei sein wollen, ISOLATION: er wird versuchen dich von deiner Familie und deinen Freund*innen zu isolieren, KONTROLLE: er wird immer mehr Kontrolle über alles in deinem Leben wollen (Handy, Passwörter, Schlüssel, was du isst, welche Kleidung du trägst, was du denkst) und dich ungern allein lassen.

DU BIST SCHULD, ABER BEI IHM IST ALLES REIN AUS LIEBE Bei dir ist alles deine Schuld, wenn er Mist baut ist es auch deine Schuld, bei ihm ist alles eine Liebestat und nur zu deinem Besten.

Er wird behaupten Frauen sind gaaanz anders als Männer und Feministinnen sind ganz besonders doof und die Idee von Gleichberechtigung auch. Gewalttäter gibt es in jeder Nation, Klasse, Religion und Ethnie. Wenn dir der Hausverstand sagt, dass was er „Liebe“ nennt keine ist, dann verlass ihn. Du bist immer mehr wert als falsche Liebe. Du bist mehr wert als Gewalt.

Hol dir Hilfe. Die gefährlichste Zeit ist immer die Trennungsphase.

Allem voran sei gesagt: Jede dritte Frau auf der Erde erleidet Gewalt. Gewalt gegen Frauen ist häufig und es ist unmöglich sie völlig zu vermeiden oder zu verhindern. Okay? Es ist nie deine „Schuld“ und du hast nichts falsch gemacht. Es ist kein Fehler und Gewalt zu erleiden ist kein Modedelikt, du hast nicht „den falschen Mann genommen“ und bist nicht so dumm, dass dir mit Gewalt recht geschieht. Gewalt passiert Minirockträgerinnen, alten, jungen, dicken, dünnen, klugen und ungebildeten, es passiert allen Frauen und in allen Klassen, Religionen und Nationen.

Es ist kaum die Hälfte des erste Monat des Jahres vorüber und schon vier Frauen wurden in Österreich ermordet. Das ist im Durchschnitt schon mehr als im Vorjahr. Zwei davon waren noch ganz junge Mädchen, nicht einmal volljährig. Wenn ich so etwas lese werde ich unglaublich traurig. Ich mache mir Gedanken, wie man das vielleicht irgendwie hätte verhindern können.

Die Frauenhäuser haben völlig zu Recht mehr Mittel für Prävention gefordert. Ich kann natürlich nicht alle Schulen der Welt abklappern und Jugendlichen Vorträge halten. Aber wenn du auf der Suche bist nach Infos: Here we go! Wenn du in deinem Umfeld einen Verdacht hast, kannst du diese Informationen ja erwähnen.

Die folgenden Informationen zu kennen könnten manches Übel aufhalten. Zusätzlich dazu kannst du Selbstverteidigung lernen, Wen Do machen, Karate oder Kampfsport. In der Realität hilft das leider meistens recht wenig. Frauen wehren sich selten körperlich gegen Gewalt, erstens weil sie es nicht geübt haben, zweitens weil sie streng zu Friedfertigkeit erzogen werden („das tut ein Mädchen nicht!“), vor allem weil Verbrecher und Gewalttäter ihnen weit überlegen sind im Praktizieren von Gewalt.

Niemand der eine Frau prügelt ist in Gewaltausübung ein Neuling. Sie können es. Sie sind es gewohnt. Sie haben Erfahrung darin. Sie haben mehr Erfahrung als normale Leute.

In den meisten Fällen hätte in einer frühen Stadium einer Beziehung die gewalttätig wird den folgenden Blogartikel zu kennen geholfen und wahrscheinlich mehr gebracht als der Schwarze Gürtel. Oft hätte sogar gereicht, wenn eine Freundin oder Verwandte, die einem Mordopfer oder einer von Gewalt bedrohten Frau nahe stand, davon gewusst und das Gespräch mit der Frau gesucht hätte. Am besten verhindert man Gewalt indem man eine bedrohliche Beziehung am Anfang abbricht, denn Gewalt nimmt zu und entwickelt sich häufig (um nicht zu sagen im Normalfall) zu mehr und brutalerer Gewalt. Gewalthandlungen von Menschen gegen ihre Lebensgefährt*innen sind kein „Ausrutscher“, sie sind von langer Hand geplant. Wenn er sich angeblich wirklich bessern will, aber nicht zum Antigewalttraining geht, will sich nicht bessern (was auch immer er darunter versteht).

Ein Gewalttäter haut dir nicht gleich beim ersten Date eine runter. Oft braucht es Jahre, in denen er psychische Gewalt ausübt und dich sozial isoliert. Zuerst wickelt er dich ein wie eine Spinne, dann erst schlägt er dich. Das macht er absichtlich und meistens bewusst. Ich möchte euch erklären, wie sich Gewaltbeziehungen entwickeln, auf was du achten kannst und wie du dich, deine Freundinnen und die Frauen in deiner Familie und deinem Umfeld vielleicht beschützen kannst.

Eine Beziehung ist nie eine Therapie. Du kannst seine Probleme nicht lösen, das kann nur er. Und Liebe ist kein Heilmittel, wirklich nicht. Auch wenn wir uns das sehr wünschen.

REGEL NUMMER EINS: DU BIST WERTVOLL

Klingt banal und ist einer der wichtigsten Präventionsmaßnahmen. Pflege dein Selbstbewusstsein und lass dir nie ausreden, dass du wichtig bist, dass deine Meinung zählt, dass es auf deine Bedürfnisse ankommt. Du bist ein wertvoller Mensch: Egal wie du aussiehst, egal was du für Schulnoten hast, egal wie schlau du bist, egal welche Fehler du vielleicht hast, egal wie sportlich du bist, egal wie viele Freund*innen du hast. Jeder Mensch ist wertvoll. Jeder Mensch hat Fehler und Schwächen und Stärken und Talente und alle diese Menschen sind wertvoll. Das Universum hat sich was dabei gedacht, als es dich hierher geschickt hat. Vertrau mir einfach, das ist bestimmt so. Pflege und schütze dein Selbstbewusstsein. Es ist kein magisches Schutzschild vor jeder Gefahr der Welt. Aber es hilft dir Gefahren als solche zu erkennen (statt sie mit Liebe zu verwechseln) und beschleunigt deine Verabschiedung von diesen Gefahren: Es hilft dir rechtzeitig zu gehen oder nein zu sagen.

Und wenn du es schon nicht für dich tust, bedenke: Gewalt gegen eine Frau betrifft immer ihr ganzes Umfeld, das mitleidet. Dazu zählen ihre Kinder, ihre Eltern, Verwandte und ihr Freundeskreis.

REGEL NUMMER ZWEI: DU BIST VERMUTLICH – LEIDER – KEINE GÖTTIN

Er überhöht dich total und das dauerhaft? Er meint das ernst? Er behauptet du seist ganz anders und viel besser und außergewöhnlich und bla bla bla? Finger weg. Das ist die Masche, mit der er dich einwickelt. Und es ist der erste Schritt in die Isolation (dazu unten mehr).

REGEL NUMMER DREI: LASS DICH NICHT UM DEN VERSTAND BRINGEN

Er wird dir sagen es sei völlig normal, dass er dein einziger Freund ist, denn ihr liebt euch doch so und das genüge doch völlig. Er wird dir sagen es sei völlig normal dass immer nur er mit dem Auto fährt weil er es besser kann. Er wird sagen es sei das Beste, wenn er eure Freizeit plant, das meint er ja nur gut, er wird sagen du musst doch nicht selbst arbeiten weil er bringt ja eh das Geld nach Hause und du hast mehr Freizeit und bessere Laune. Du hast doch verdammt nochmal bessere Laune, bei allem was er für dich tut und wie er sich abrackert, nicht wahr?

Gewalttäter versuchen ganz gezielt, in dir das Gefühl zu wecken, deine Meinung zählt nicht, deine Gefühle seien falsch, deine Einschätzung der Lage unwichtig und gleichzeitig ohnehin schlecht (außer deine Meinung ist identisch mit seiner eigenen). Ganz gezielt untergräbt er deinen Selbstwert.

Er wird dann auch sagen, dass es Liebe sei, wenn er dich schlägt, was er ja nur allein deswegen tut weil er dich so sehr liebt. Und weil er dich so sehr nicht verlieren will. All das ist aber Schwachsinn. Es ist eine Lüge. Liebe und Gewalt schließen sich gegenseitig aus. Vertrau deinen Gefühlen und verlass solche Typen.

 

REGEL NUMMER VIER: PFLEGE FREUNDSCHAFTEN

Das beste und sicherste Mittel um einer Gewaltbeziehung vorzubeugen ist eine beste Freundin. Das klingt idiotisch, ist aber so. Es schauen mich immer alle verdattert an wenn ich erkläre, dass Freundinnen zu haben Gewaltprävention ist.

Denn die wird dir sagen, dass er nicht normal ist und du sehr wohl – wenn er dich prügelt und behauptet du seist schuld. Die wird dir helfen und dich mal eine Nacht bei sich aufnehmen, die wird dir den Kopf zurechtrücken, falls du glaubst du seist schuld an all der Scheiße. Meistens wird sie es aber gar nicht so weit kommen lassen.

Der nächste Punkt ist aber auch, dass du so eine Freundin für deine Freundinnen sein kannst, wenn sie einen Gewalttäter an der Angel haben und ihn mit einem Traummann verwechseln, weil ein paar Aspekte seiner Persönlichkeit ihn so wirken lassen. Mach Freundinnen, die sich nicht mehr melden und die nur noch mit ihrem Typen außer Haus gehen klar, dass sie sich gern in fünf Jahren wieder melden können, falls er vielleicht mal eine Auslandsreise machen wird, der Traummann. Denn:

REGEL NUMMER FÜNF: LASS DICH NICHT IN DIE ISOLATION TREIBEN

Gewalt gegen Frauen ist fast immer ein sehr gut geplantes Verbrechen. Die Täter streben von Anfang an danach, die Frauen zu isolieren und machen das sehr gefinkelt. Wenn er dir aktiv und dauerhaft alle (alle!) deine Freund*innen ausreden will und nicht möchte, dass du sie weiter siehst und auch noch gegen deine Verwandten hetzt, fordert dass du von zuhause ausziehst (am besten zu ihm) aber keine ernsthaften Gründe dafür nennen kann: Finger weg von ihm!

Ein wirklicher Freund erfreut sich an all deinen Freuden, egal ob es Menschen, Speisen oder Hobbies sind. Und er muss sie nicht teilen, er freut sich an deiner Freude mit.

Ein Typ der will dass du alle deine zwischenmenschlichen Kontakte zu Freund*innen und Familie abbrichst ist kein guter Freund. Er will Kontrolle über dich und plant die Isolation. Um diese zu planen muss er noch lange kein Jack the Ripper sein…

Er droht mit Selbstmord, wenn du ihn verlässt und sagt, ohne dich kann er nie wieder leben?

Er hat eine „wir gegen den Rest der Welt“ Einstellung und will dass du mit dieser Welt möglichst wenig zu tun hast und vor allem nicht ohne dich? Wenn Lebensgefährt*innen alles (wirklich alles) nur noch mit dir gemeinsam tun wollen und vor allem du alles mit ihnen machen musst, nichts allein machen sollst, er immer dabei sein will und fordert, dass du nichts mehr ohne ihn tun sollst (oder gar darfst) dann hau ab. Selbstmorddrohungen die jemand dir gegenüber ausspricht gelten bei Gericht übrigens als Psychische Gewalt gegen dich. Sie sind nicht harmlos.

Derlei ist keine Liebeserklärung, sondern Erpressung und verbale Gewalt. Der nette Kerl der seine Freundin jedes einzelne Mal in den Nachmittagsunterricht bringt, und danach schon wartet, um sie abzuholen, der ist möglicherweise eine tickende Zeitbombe. Viele von diesen Typen fahren das Auto um die nächste Kurve und schlagen ihre Freundin oder Ehefrau schon, weil sie vielleicht eine Minute zu spät aus dem Gebäude herausgekommen ist.

Wenn du keine Freund*innen mehr hast und mit deinen Verwandten nichts mehr redest, wenn er deine einzige Ansprechperson ist, dann ist auch niemand mehr da wenn er dich das erste mal schlägt der dir das einzige vernünftige sagt: Geh! Verlass ihn!

Es ist niemand da, wenn er dich das erste mal verprügelt, wenn er dir das Handy abnimmt wird es niemand merken und wenn du das ganze Haus videoüberwacht um zu sehen was du tust während er in der Arbeit ist wird dich niemand fragen, ob er noch ganz dicht ist, der Bursche. Denn das ist er nicht. Und du bist nicht mehr in der Lage klar zu sehen, wer von euch beiden den Verstand verloren hat.

REGEL NUMMER SECHS: NATIONALITÄT UND KLASSE SIND EGAL

Glaube ja nicht, ein österreichischer blonder Jüngling der seit Generationen in diesem Lande lebt sei eine sichere Sache und so einer werde die Hand nie gegen dich erheben. Gewalt kennt kein Alter, keine Nationalität, keine Religion, keine Ethnie und keine Klassenherkunft. Reiche wie Arme schlagen ihre Frauen, Inländer und Ausländer, Alte wie Junge. Vergewaltigung und Femizid sind kein Importprodukt. Oder waren Groer, Fritzl und Prikopil Ausländer? Jede vierte Frau in Österreich und jede dritte weltweit wird Gewalt in der Beziehung oder durch Familienmitglieder erleiden, viele davon bereits als Kind. Die größte Gefahr lauern im eigenen Zuhause und durch den eigenen Lebensgefährten. Über 99 Prozent der Vergewaltigungen begehen Personen, deren Vornamen und Nachnamen das Opfer kennt.

REGEL NUMMER SIEBEN: ALLE GEWALTDROHUNGEN ERNST NEHMEN!

DER REDET NUR?“ Ja, jetzt redet er nur davon, dass er dir gern mal…. Wer glaubt dass Hunde die Bellen nicht beißen hat eine gute Faustregel, aber nur weil ein Hund, der beißt, nicht zugleich bellen kann, weil er den Mund voll hat.

Männer sind aber keine Hunde. Körperliche Gewalt und Vergewaltigung beginnt fast immer mit verbaler Gewalt, also mit Beschimpfungen, Drohungen, Beleidigungen und Demütigungen dir gegenüber. Zuerst redet er, irgendwann tut er es.

Wiege dich nicht in Sicherheit, weil er etwas ankündigt, und es noch nicht sofort getan hat. Männer die dir mit Mord drohen solltest du immer sofort anzeigen – und verlassen.

REGEL NUMMER ACHT: UNBEGRÜNDETE EIFERSUCHT IST NICHT AKZEPTABEL

Du hast erwähnt, eine Bekannte habe einen attraktiven Freund und er wird deswegen patzig? Er will dass du um andere Männer einen Bogen machst? Er hasst deinen Ex? Du hast auf einem Ball mit einem alten Bekannten getanzt und er muckt deswegen tagelang herum? Oft findet er, dass du ihn „nicht genug liebst“?

Er will nicht, dass du Feministische Bücher liest, ohne ihn auf Schulausflug fährst oder mit deinen Eltern Urlaub machst? Er ist offen eifersüchtig auf deine Freundinnen?

Damit meine ich nicht Streit oder Aufregung, weil du auf einer Party besoffen mit jemandem geknutscht hast, oder seinen Ärger wenn du dich dreimal mit einer Freundin triffst aber nicht für ihn Zeit hast. Was ich meine geht weit über Kritik an einem Ex oder Trost weil deine Eltern dir etwas nicht erlauben hinaus.

Er hetzt nicht gegen irgendwelche Bekannten, er lästert auch nicht über Promis, er zielt ganz konkret auf jene Menschen in deinem Leben, die dir wirklich etwas bedeuten. Finger weg von ihm. Er sucht keine Beziehung zu einer gleichberechtigten Person, sondern ein Objekt für seine Kontrollwünsche.

REGEL NUMMER NEUN: BEHALTE DIE KONTROLLE ÜBER DICH UND DEIN LEBEN

Er erkennt deine Grenzen nicht an, er bestellt ohne zu fragen deine Drinks oder dein Essen, er drängt dir auf was du anziehen sollst? Damit meine ich nicht einen Typen, der genau weiß dass du in euer Lieblingspizzeria sowieso immer die gleiche Pizza oder Pasta isst und dazu einen Pfirsicheistee, und das eben bestellt, weil du gerade auf der Toilette bist, als die Kellnerin kommt. Ich meine einen, der dir einen Salat bestellt, weil du zu dick aussiehst. Ich meine den, der dir die Nachspeise aufdrängt, weil er will, dass du zunimmst, und er dann weniger eifersüchtig sein könnte, weswegen du selbst allein schuldig und verantwortlich für seine Eifersucht bist, weil du die Nachspeisen nicht alle aufisst und er ein Drama daraus machst, dass du in Frage stellst, dass du nicht alles essen musst das er für dich bestellt.

Wenn er sich stark aufregt, wenn du seine Interpretation von „zu seinem eigenen Besten“ nicht teilst solltest du aufmerksam werden. Überhaupt macht er gern ein Drama draus, wenn du nicht haarklein seiner Meinung in allen Dingen bist. Außerdem macht er gern aus einer Mücke einen Elefanten und das nennt er „Liebe“, und wenn du nicht seiner Meinungen bist, liebst du ihn seiner Meinung nach zu wenig. Und weil das für dich nicht logisch ist, liebst du ihn erst recht zu wenig – seiner Meinung nach. Der Fachbegriff für diese Logik ist übrigens „Psychoterror“. Finger weg von solchen Leuten.

Wenn er Kontrolle über dich und über dein ganzes Leben will, nimm Reißaus. Wer Kontrolle über dich, deinen Speiseplan, deine Freizeitbeschäftigung, deine Kleidung, deine Sexualität, deine Wünsche, deine Passwörter, dein Handy, deine Freundschaften, deine Interessen und deine Lektüre will, ist für niemanden ein geeigneter Partner. Und du wirst ihn sicher nicht „heilen“. Das hörst du vielleicht nicht gerne, ist aber so.

REGEL NUMMER ZEHN: WER SCHEISSE ZU DIR IST LIEBT DICH NICHT. WER SCHEISSE ZU DIR IST UND ES „LIEBE“ NENNT LIEBT DICH TROTZDEM NICHT

Er nennt Dinge, die er tut und die dich nerven nicht Nervensägerei, er sagt das sei ein „Gefallen“ von ihm an dich gewesen. Er nennt es eine „Überraschung“, und „nur zu deinem besten“. Er sagt, er hätte ehrlich gedacht, du hättest das so gewollt und es sei aber wirklich das beste für dich und nur gut gemeint. Wenn du nicht seiner Meinung bist wird er ruppig oder aggressiv und erklärt dir, dass du eben keine Ahnung hast. Überhaupt sagt er dir gern, dass du von nichts eine Ahnung hast, aber dafür hast du ja jetzt ihn.

Wenn er einen Fehler macht, bist aber dann immer du schuld weil du ihn provoziert hast, oder weil er „dich so sehr liebt“.

Er will totale Kontrolle über Dich. Schmeiß ihn einfach raus.

REGEL NUMMER ELF: ER WIRD DICH BEHANDELN WIE SEINE EX

Ein Mann der seine Exfreundin oder Exfrau geschlagen hat wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die nächste Freundin schlagen. Auch wenn er behauptet, die Frau sei schuld gewesen und er ganz unschuldig: Finger weg. Einfach Finger weg. Gewalttäter sind oft sehr charmant, gib ihm trotzdem eine Abfuhr. Wenn er ein Antigewalttraining machen will, braucht er dazu keine Beziehung, das kann er ohne dich. Und wenn er das dritte hinter sich hat, soll er sich das schriftlich geben lassen und dann kann er dich ja anrufen. Und du rufst dann mal dort an, wo er das Training gemacht hat und fragst nach. Und wenn du ihm das nicht wert bist: Adios, Amigo.

WISSE: DIE TRENNUNG IST DIE GEFÄHRLICHST ZEIT IN DER AM MEISTEN GEWALT AUSGEÜBT WIRD. Hol dir Hilfe. Er wird seine Kontrolle vielleicht nicht so gern aufgeben.

 

Hilfe bei Gewalt in deinem Umfeld

Hab keinerlei Scheu dir Hilfe zu holen, wenn in deinem Umfeld jemand Gewalt erleidet. Das ist mir persönlich sehr wichtig und der Grund ist folgender: Wenn einer geschlagene Frau sieht, dass davon sogar ihre Freundinnen so fertig sind wegen etwas, das ihr passiert, macht das etwas mit ihr. Wenn sogar Menschen rund um sie Hilfe in Anspruch nehmen, schämt sie sich selbst weniger, es auch zu tun. Fast alle Frauen in Beziehungen mit Gewalttätern schämen sich sehr stark.

Professionelle Hilfe ist oft der wichtigste Schritt am Weg in die Rückgewinnung der Freiheit einer Frau. Eine Gewaltbeziehung zu verlassen ist viel schwerer als man glaubt, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Ich habe eine Million Tonnen Respekt vor Frauen, die das wagen!! Halleluja!!

Das Selbstvertrauen dieser Frauen und Mädchen ist normalerweise völlig am Boden, sie stehen unter extremem Stress und der Mann, den sie verlassen wollen bedroht sie, prügelt sie, kündigt beim Verlassen Selbstmord oder Mord an und lässt klar erkennen, dass er ihr das Leben zur Hölle machen wird, wenn sie versuchen, sich zu trennen.

Die Trennung ist der gefährlichste Phase in einer Gewaltbeziehung, fast alle Morde an Frauen in Österreich begehen die Täter in der Trennungsphase. Bedenke das, wenn du einer Frau rätst, den Arsch doch endlich zu verlassen. Bedenke außerdem: Kaum eine Frau erzählt frank und frei jeder und jedem, dass ihr Lebensgefährte sie mit dem Tod bedroht.

Kleiner Tipp: Wie jemand über seine Ex redet, so wird er irgendwann auch über dich reden (je mehr er das bestreitet, desto eher wird es so sein). Wenn du nicht willst, dass mal jemand so über dich redet, dann: Finger weg von dem Typen. Es gibt vier Milliarden Männer auf diesem Planeten, vier Milliarden.

Großer Tipp: Wenn du dir ganz sicher bist, der und kein anderer sei von Gott oder höherem für dich bestimmt, und du für ihn, und der und nur der muss es sein, dann geh ganz tief in dich und horche, was meine folgenden Worte in dir auslösen. Wenn ich sage „nein, der ist nicht von Gott“ und du zuckst aus und bist sauer auf mich, dann: Akute Verblendung. Obacht! Vorsicht!

Wenn du auf „nein der ist nicht von Gott gesandt“ ruhig reagierst und denkst, na dann nicht, ist trotzdem schön mit ihm, dann bist du wahrscheinlich auf einem guten Pfad. Das sagt nichts über ihn aus, aber darüber wie klar du denken kannst. Und wenn dir deine Fähigkeit des Verstandes durch rosa Liebeswolken getrübt sind, dann frag mal deine Freundinnen, wie sie den Kerl finden.

Jede Frau ist mehr wert als eine Gewaltbeziehung. Du auch.

 

FRAG DEN FACHMENSCHEN! EXPERT*INNEN-RAT STATT SCHLAG

Wenn du nicht sicher bist ob dein Freund gefährlich ist oder nicht dann frag einfach Fachleute, ruf den Frauennotruf an oder geh zu einer Frauenberatung. Die sind keine Hellseher dort, aber sie arbeiten seit Jahrzehnten mit Frauen, die Gewalt erlitten haben. Lieber einmal zu oft als zu wenig!! Die werden bezahlt für solche Beratungsgespräche! Die Beratungen dort sind immer anonym, kostenlos und unverbindlich. Ich rate dir, wenn du eine Anzeige gegen jemanden überlegst, dir bei einer Frauenberatungsstelle Hilfe zu holen. Dafür sind die da! Du musst nicht warten bis du in Lebensgefahr bist und wenn die Leute bei der Hotline gerade jemandem das Leben retten sagen die dir das eh, keine Sorge. Du bringst mit deinem Anruf – den du für vielleicht nicht so wichtig hältst – niemanden in Gefahr! Versprochen! Wenn die etwas wichtigeres zu tun hätten, würden die dir das sagen, okay? Vertrau denen einfach. Die wissen was sie tun.

Das hier ist das kein Aufruf nur an Mädchen oder Frauen, es ist ein Aufruf an alle. Auch Männer, Väter, Freunde und Bekannte können hier mitdenken und Menschen auf diese Strukturen aufmerksam machen. Sie helfen damit allen. Und je mehr Gleichberechtigung wir haben, desto besser für alle. Es ist mir wichtig, auch die Strukturen hinter der Gewalt zu erklären, und dass die Menschen die Gewalt erleiden keine Mitschuld haben. Brutale Männer und Frauen sind nicht immer zu erkennen und meistens sehr charakterstarke, charismatische und oft charmante Zeitgenossen, die beliebt sind und einen großen Freundeskreis haben, der sich wundert warum die seltsame Frau den plötzlich nicht mehr mag. Es reicht nicht, als liebt und so ein Theater macht. Es reicht nicht, als einzelne Person sich selbst zu schützen, es ist auch nicht möglich allein die Welt völlig zu verändern. Gemeinsam können wir das sehr wohl.

HILFE GIBT ES HIER

Was du sonst noch tun kannst:

  • Diese und ähnliche Infos verbreiten.
  • Dich weiter informieren.
  • Referate in der Schule halten dazu.
  • Mit Freunden und Freundinnen darüber reden.
  • Alles fördern was Geschlechtergerechtigkeit erhöht.
  • Widersprechen wenn jemand sexistisch ist und Frauen abwertet, egal ob in den Medien, die Menschen in deinem Umfeld.
  • Widersprich, wenn jemand Gewalt verharmlost oder den Gewaltbetroffenen die Schuld dafür gibt.
  • Wisse, dass es bei keinem Verbrechen dieser Welt so wenige Falschanzeigen gibt wie bei Vergewaltigung und dass nur eine von 15 vergewaltigten Frauen in Österreich eine Anzeige macht.

Danke, dass du dich dafür interessierst! Alles Gute! Helga Pregesbauer

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s